Mittwoch, März 28, 2007

Der Duft

Leicht fallen die Tropfen. In einem dünnen glitzernden Nebel legen sie sich auf die Haut. Lautlos benetzen sie sie, ohne sie nass zu machen. Zerplatzen und platzieren ihren Duft. Die Wärme deines Körpers bringt ihre Note zum blühen. Der Duft hebt sich ab, legt seinen wohligen Schleier um dich und weht begleitend um dich. Es ist ein bezaubernder Duft. Leicht und frisch, eckig und abgerundet. Groß, glänzend und blau.
Klebrig zieht er Erinnerungen an und verwebt sie mit den winzigen, perfekt geformten Duftmolekülen. Eine Symbiose geschaffen für Augenblicke, die wiederkehren.

Jedesmal wenn er mir begegnet erkennt er mich. Ihn kann ich nicht täuschen. Wenn ich hinter ihm stehe, flüstert er mir zu. Wenn ich an ihm vorbei fahre, zieht er mich an sich. Wenn ich vor ihm gehe, holt er mich ein. Wenn ich stehe, dann greift er mich.

Er umhüllt mich leicht und unsichtbar, aber dennoch mit festem Band. Entfaltet die Duftmoleküle. Sie steigen auf, ihr Netz entfaltet sich und gibt die Erinnerung preis.

Manchmal haucht er nur leicht. Gibt ein wohliges Gefühl frei, das ein Lächeln verursacht.
Manchmal verweilt er. Tippt mich mit Fingerspitzen an, ohne mich zu berühren. Weckt erst eines, dann zwei Bilder und schenkt ihnen einen Moment schillernder Farbe.
Manchmal ist er schnell. In einem kleinen Wall entzündet er all seine Kraft. Weckt eine Sehnsucht, die ein Traum ist und entschwindet ohne erneut gefunden zu werden.
Manchmal umweht er mich. Versprüht aus jeder seiner Erinnerungen nur ein klitzekleines Stück. Diese werden zur wohligen Wärme der Vergangheit.

Und manchmal, ja manchmal berührt er mich und für einen kleinen Moment setzt sich seine Struktur aus Erinnerung und Duftmolekülen in einem neuen, unbekannten Muster zusammen.
Manchmal, in genau diesem Augenblick, findet er die Verknüpfung zwischen schönem Vergangenen und seiner Bewahrung.
Dann schaut er mich an, der Duft und lächelt und duftet.

Kommentare:

kreuzberger hat gesagt…

Schön.

Chilli hat gesagt…

Wenn der Dich belästigt, sach'n Ton. Mach ich platt, das Stalkerschwein.

Äh, ach so ... ne, liest sich echt schön.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Kreuzberger: Danke sehr!

@Chilli: Keine Angst, das sind nur seltenen Momente. Aber diesen Duft verbinde ich schon seit Jahre mit bestimmten Erinnerungen und das ist meist schön.

Herr Timo hat gesagt…

Hört sich jetzt vielleicht etwas stumpf an aber

Toll!

( "schön" ist ja schon vergeben und ich wollte ohne zu wiederholen verkünden, dass mir dieser Text sehr gefallen hat ;) )

Halies hat gesagt…

Eine Ehre, diesen Text zu lesen! Die Bilder in meinem Kopf danken es dir.

lesof hat gesagt…

huch,ich glaube, sie sind etwas verliebt ;-)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Herrn Timo: Vielen Dank und "Toll" gefällt mir auch. :-)

@Halies: Die Ehre ist ganz meinerseits.

@lesof: Vielleicht in den Gedanken, aber die Sache an sich ist einfach eine Erinnerung an eine sehr sehr außergewöhnliche Zeit.

Oles wirre Welt hat gesagt…

Ungewohnte Töne hier. oder sagen wir besser: Düfte. :)

Sehr schöne Umsetzung eines mir allzu gut bekannten Phänomens.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Ole: wie ungewohnt. Obwohl hatte ich lang nicht mehr. Hoffe trotzdem, dass es dir gefällt.