Freitag, März 02, 2007

PR einfach gemacht!

Weil auch der Herr Winkel durcheinander kommt mit PR, Marketing und wo jetzt der Unterchied ist, hier eine kleine Erklärung, schön am Beispiel!

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du gehst zu ihr und sagst: 'Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wär's mit uns? Das nennt man Direct Marketing.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du gibst einer Freundin einen Zehnmarkschein. Sie steht auf und sagt: 'Hallo, mein Freund dort hinten ist großartig im Bett, wie wär's? Das ist Werbung.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du gibst zwei Freundinnen von Dir einen Zehnmarkschein, damit sie sich in Hörweite des Mädchens stellen und darüber sprechen, wie großartig Du im Bett und wie heiß Du bist. Das nennt man Public-Relations.


Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du erkennst sie wieder. Du gehst zu ihr rüber, frischst ihre Erinnerung auf und bringst sie zum Lachen und Kichern. Und dann wirfst Du ein: 'Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wär's mit uns?' Das ist Customer Relationship Management.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du ziehst deine tollen Klamotten an, läufst herum und spielst Mr. Beschäftigt.Du setzt dein bestes Lächeln auf, läufst herum und spielst Mr. Sympathisch. Du frischst deinen Wortschatz in deinem Gedächtnis auf und spielst Mr. Höflich. Du unterhältst dich mit sanfter und weicher Stimme, du öffnest die Tür für alle Frauen, Du lächelst wie ein Traum, du verbreitest eine Aura um dich herum, du spielst Mr. Gentleman und dann gehst du zu dem Mädchen und fragst: 'Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wär's mit uns?' Das ist Hard Selling.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. SIE KOMMT HERÜBER und sagt: 'Hallo, ich habe gehört, dass du großartig im Bett bist, wie wär's mit uns?' Nun, DAS, sehr geehrte Damen und Herren, ist die KRAFT DER MARKE.

Verfasser unbekannt

Kommentare:

Melli hat gesagt…

Du klickst auf einen Blog und triffst auf ein Foto von einer überaus sympathischen, jungen Frau. Wenn Du nach dem Genuss des aktuellsten Blog Beitrages anfängst zu schmunzeln, dann ist es eine vollkommen natürliche Reaktion darauf, dass Lenny&Karls Blog einer Deiner Favoriten ist. ;)

Tompa hat gesagt…

Hehe, nicht schlecht!

Man in Metropolis hat gesagt…

MiM hatte Marketing im Grundstudium und stellt fest, dass er sich 4 Semester hätte sparen können, wenn er LennyundKarl gekannt hätte.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Melli: Oh Danke für die Blumen. *rotwerd*. Aber freut mich, wenn du geschmunzelt hast.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Tompa: Wie nicht schlecht? Das bedeutet doch gut, oder? :-)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@MIM: Ja das stimmt wohl. Und es gibt noch so einige Sachen, die ich dir schneller beigebracht hätte. :-)

mcwinkel hat gesagt…

Ach sooooooo! :)
Jetzt versteh ich's.

Im September referiere ich übrigens auf einer ... mehr oder weniger 'Web 2.0-Messe' in Karlsruhe über "Das Etablieren der Marke 'MC Winkel' durch private Geschichten und Filme im Weblog" - und das ist noch nicht einmal ein Scherz. :)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Herrn Winkelsen: Und funktionierts? Ist die Marke so weit etabliert, dass sie ne eigenen Kraft hat? Das würd mich ja interessieren. :-)

Frollein Müller-EL. hat gesagt…

Richtich gut!!
Quick & precise!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Frollein Müller: Danke. Und anschaulich gerade für die Männer. Sowas können sie sich hoffentlich merken.

Man in Metropolis hat gesagt…

Ja... das ist einfach genug für. Sowas verstehen wir :-)

nina hat gesagt…

großartig! :-)

chaze hat gesagt…

Toll, und dass erzählst du mir NACHDEM ich Prüfungen hatte...

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@nina: Ja einfache Erklärungen sind oft die besten!
@Chaze: Hättest du mich mal gefragt. Hätt ich dir alles schön mundgerecht erzählt! Hoffe du hast trotzdem bestanden.

Oles wirre Welt hat gesagt…

Ich weiß noch, wie grässlich ich damals im O-Kurs die dort aufkommenden Kommunikationswissenschaftswitze fand, zu denen nicht selten die siamesischen Wortzwillingspaare des Dr. Dr. h.c. SJS Anlass gaben. Seitdem dreht sich mir der Magen bei Kommunikationswissenschaftswitzen. Der hier, der ja aber auch eher noch medienpraktisch ist, ist allerdings nett. Wirklich. :)

kreuzberger hat gesagt…

[Nerdnörgler-Modus on] Frollein Lenny_und_Karl, wieso sprechen Sie vom Unterscheid zwischen PR und Marketing? Das wäre ja so, als sprächen Sie vom Unterschied zwischen Havana Club und Cuba Libre. Dabei ist doch das eine ein Teil des anderen, so wie PR ein Teil der Kommunikationspolitik ist, die wiederum ein Teil des Marketings ist. [Nerdnörgler-Modus off]

Aber eigentlich wollte ich nur "hihi" sagen, meinen nicht vorhandenen Hut vor Dir und diesem Text ziehen und mich wundern, warum das an meiner Uni nicht so schön lebensnah erklärt wurde.

Zum Abschluss dieses schon viel zu langen Kommentars: Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du bastelst ein Schild, auf dem steht, wie großartig Du im Bett bist, und stellst es strategisch günstig in der Nähe der Schönen auf. Das nennt man Verkaufsförderung.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Kreuzberger: Beinahe wär ich ja einem Herzanfall erlegen, wegen dieser Blasphemie. PR ist aus Sicht der BWLer und Marketinganhänger Teil des Marketing. Aus dieser Sicht (z.B. nach Meffert) wird es dem Marketing untergeordnet und als Teil des Kommunikationsmixes bezeichnet. Aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht ist PR selbstverständlich eigenständig neben Werbung, Journalismus und Marketing und NIE, ich sage NIE dem Marketing untergeordnet. Würde ich eine Unterordnung in meiner Abschlussarbeit vornehmen und diese meiner PR-PROFESSORIN vorlegen, müsste ich mir im Anschluss wohl meinen Abschluss irgendwo illegal kaufen... :-)

bosch hat gesagt…

MC Winkel geht nicht mehr auf Partys, um Frauen zu beeindrucken. Sei einziges Ziel ist, Wette dass-Moderator zu werden.

Alle anderen haben wieder etwas dazugelernt.

kreuzberger hat gesagt…

@Lenny: Dein Leben wollte ich natürlich nicht gefährden - sorry dafür. ;-) Ich bin (glücklicherweise) weder BWLer noch Marketingler, sondern habe auch Kommunikation studiert, allerdings hatte mein Studiengang den Schwerpunkt eher auf der Auftragskommunikation - daher habe ich es anscheinend etwas anders gelernt als Du. Letzten Endes ist es wohl immer eine Frage der Perspektive. Ich sehe das Thema eher aus Sicht eines Werbers/PRlers/etc.

Und diese Sicht geht so: Sicherlich kann man alle Instrumente der Kommunikation isoliert und gleichberechtigt betrachten. Aus Unternehmenssicht bestünde dann aber die Gefahr, zu übersehen, dass z.B. Werbung, PR oder Online in der Praxis eben nicht nebeneinander existieren, sondern aufeinander abgestimmt sein müssen, wenn sie erfolgreich sein sollen. Außerdem muss die Kommunikation eines Unternehmens natürlich zu den anderen Elementen seiner Unternehmenspolitik (sprich: Marketing) passen. Andernfalls könnte die PR ja z.B. sagen, ein Produkt sei innovativ, obwohl es uralter Mist ist (was trotzdem viel zu oft vorkommt). Von Unterordnung unter das Marketing würde ich aber trotzdem nicht sprechen, sondern eher von einem Miteinander.

Abgesehen davon: Worüber schreibst Du denn Deine Abschlussarbeit?

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@kreuzberger: Dass sie nebeneinander stehen bedeutet ja nicht, dass sie nicht aufeinander abgestimmt sein können. Eine Corporate Identity und integrierte Kommunikation tun dazu ihr übriges. So haben Unternehmen ja auch oft eine PR-Agentur, eine Werbeagentur und eine Eventagentur. Verschiedene Baustellen also. Das Thema steht seit heut fest:(ACHTUNG TROMMELWIRBEL!!) "Luc und das Hausboot. Marken-PR am Beispiel Gauloises Blondes. Projektentwicklun, Umsetzung und medialer Erfolg." So und wehe den klaut jetzt einer!!!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Bosch: Ach die Wetten dass-Geschichte! Ja richtig. Aber der beschriebene Mann ist nur EIN Mann nicht der Herr Winkel!

kreuzberger hat gesagt…

@Lenny: Dann sehen wir es wohl letzten Endes weitgehend ähnlich, nennen es aber anscheinend anders.

Glückwunsch zur erfolgreichen Themensuche und zum wirklich sehr schönen Thema. Ich ärgere mich ja bis heute, dass ich Luc nicht in Berlin auf seinem Hausboot besucht habe.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Kreuzberger: Du kennst Luc? Cool. Aber er fährt in diesem Sommer wieder, diesmal den Rhein entlang. Du hast also noch eine Chance!

kreuzberger hat gesagt…

@Lenny: Natürlich kenne ich ihn - Luc hatte doch gute PR, oder etwa nicht? ;-) Dann sollte ich wohl Freunde besuchen, denn Berlin liegt ja leider nicht so richtig am Rhein.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@kreuzberger: Klar haben die gute PR! Faktor 3 in Hamburg ist dafür verantwortlich. Ich muss die mal fragen, wo das Boot sein wird. Das Berlin nicht am Rhein liegt weiß ich, aber die Chance es nochmal zu besuchen bleibt. Ich informier mich mal.

kreuzberger hat gesagt…

@Lenny: Wusst ichs doch, dass Du weißt, dass Berlin an der Spree liegt. :-) Könntest Du mich informieren, nachdem Du Dich informiert hast? Würde Luc nämlich wirklich gerne live kennenlernen. Über eine Info hier bei Dir oder drüben bei mir oder per Mail an [der unterstrich kreuzberger ät arcor punkt de] würde ich mich freuen.

kreuzberger hat gesagt…

Manueller Dingsback

bosch hat gesagt…

@Lenny: Na gut, Herr Winkel wird auch mittlerweile wissen, wie PR und Co. funktionieren.

Gibt es eine besondere Partyvariation für den heutigen Weltfrauentag?

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Kreuzberger: Schick dieser Dingsback, danke!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Bosch: Für heute? Nö, eigentlich pflege ich jeden Tag als Frau zu zelebrieren und zu tun, was ich will. Aber ich komm auf gar keinen Blog, wenn ich BOSCH anklicke, schade!

kreuzberger hat gesagt…

@L&K: Gute - und noch dazu lehrreiche - Texte verdienen sowas ja auch. :-)

Wenn es der Bosch ist, den ich auch gelegentlich bei mir begrüßen darf, findest Du ihn übrigens hier.

Deliah hat gesagt…

Und wenn wir nicht an das alles glauben würden, wären einige von uns arbeitslos.

Immer weiter mit der Kraft der Markte - und ATTRAKTIVE Erklärung! ;)

holgi hat gesagt…

Äh... kann man dir eigentlich auch eine Mail schicken? Und wenn ja, wohin?

(holgi kringeldings spreeblick pünktchen com)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@deliah: Das stimmt wohl. Einige leben davon anderen zu erklären, was die wollen und was nicht! Ich finde die Erklärung auch attraktiv. Ganz ist die nicht von mir, aber pssst!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Holgi: Klar kann man. Hab ich dir auch. Lenny_und_Karl_verfolgen at gmx dot de

Deliah hat gesagt…

Hatte ich schon vermutet.
Es ist höchst spannend zu ergründen, was "Konsumenten" so wollen sollen und wollen wollen, ob nun bewusst oder unbewusst, ob manipuliert oder tatsächlich es ist... Marketing halt. ;)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@deliah: Aber was Konsumenten wollen, ist ja schon eher Psychologie. Ihnen das wollen schmackhaft machen können PR,Werbung oder Marketing. Für mich immer noch getrennt. Das ist aber die genaue, korrekte wissenschaftliche Sicht. :-)

SirParker hat gesagt…

Jetzt versteh ich, warum neulich ein Mädel zu mir kam und meinte "Hallo, ich habe gehört, dass su großartig im Bett bist, wie wär's mit uns?"... danke für den Hinweis!

:)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Herr Parker: Sie erleben Sachen. Sicher, dass das nicht einer ihrer Tagträume war? Wenn nicht, will ich mal mit ihnen raus gehen, bin ich vielleicht gespannt. Wie ein Flitzebogen. :-)