Dienstag, März 20, 2007

Vorhin...

eben noch schnell in die Mensa. Ein kleiner Imbiss zwischendurch.
Kaum den Raum betreten, erblickt das Auge auch schon den ersten bekannten Kommilitonen. Mit dem Rücken zur Eingangstür verspeist er genüsslich etwas Unidentifizierbares.
Da freut man sich doch, denn man hat sich lange nicht gesehen.
Von hinten schnell dem guten Mann genähert und ihm ein fröhliches "Guten Appetit wünsch ich dir" über die Schulter gerufen.
Sein ruckartiger Blick nach oben, verwirrte Augen. Ein breites Grinsen mit einem "Oh, dankeschön" wirft er meinem roten Kopf entgegen.

Nun ja, hab ich dem wildfremden Mann anscheindend eine Freude gemacht. Schließlich wird man nicht alle Tage spontan und so freundlich von einer völlig unbekannten Studentin begrüßt.
Gern doch!
Man, dass das auch immer (wiederholt) mir passiert!

Kommentare:

Der Mitch hat gesagt…

Oh wie ich das kenne. Entweder grüße ich Leute die ich nicht kenne oder ich werde gegrüsst von Leuten die ich kennen müsste die ich aber nicht zuordnen kann.

Anonym hat gesagt…

ich liebe dich!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@mitch: Genau, aber dadurch hab ich schon einigen Leuten den Tag versüsst. Die haben sie gefreut, so nett gegrüß zu werden.

@anoym: War das jetzt eine Erklärung an mich oder an mitch? Und wer bist du? Ach nee, der Unbekannte aus der Mensa, der sich spontan in die Fremde verliebt (und ihren anonymen Blog ausfindig gemacht) hat, wie süß! :-)

Tobiwabohu hat gesagt…

Ich lerne: "Ich muss mich öfter in Mensas rumtreiben... am besten mit dem Rücken zum Geschehen um angesprochen zu werden!" ;)

kreuzberger hat gesagt…

Ist doch schön, wenn man Menschen so einfach glücklich machen kann.

Halies hat gesagt…

Das ist meines Erachtens nach die Freundlichkeit, die allgemein fehlt. Ich würde mich freuen, wünscht mir jemand Unbekanntes einen "Guten Tag" oder wie bei dir "Guten Appetit". Würde mich dann aber ebenso fragen, ob ich diese Person kenne oder kennen müsste.
Schon J.v.d.L. fragte sich einst, warum man nicht gelegentlich einen Bus anhält, den Fahrer fragt, wie es im geht, den Reisenden eine angenehme Fahrt wünscht und den Bus dann wieder verlässte - natürlich ohne einen Zentimeter gefahren zu sein. Ich frage mich das auch.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@tobiwabohu: Ja, das solltest du, vor allem bei so verpeilten Studentinnen, wie ich es gern mal bin.

@Kreuzberger: Hatte er vielleicht auch nötig. So erfreulich sah das, was er gegessen hat nicht aus.

@Halies: Bitte laden sie mich doch ein, wenn sie oben stehendes praktizieren, das würde mich interessieren.

MC Winkel hat gesagt…

... und ich wundere mich noch "was will das junge Gör von mir?!".

Da geh ich nie wieder essen - gute Preise hin oder her...

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Herrn Winkel: Hat mein Anblick ihrem Kreislauf nicht gut getan? Das passiert schon mal, wenn Männer im besten Alter von so jungen Frauen angesprochen werden.

Sie wissen schon, dass der Kommiliton, mit dem ich si verwechselt habe, dünneres Haare und sehr graue Schläfen hat?

MC Winkel hat gesagt…

Hö?
Ich war das doch nicht!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Herrn Winkel: Hätte mich auch gewundert, wenn sie dünnes Haar hätten, ihres ist ja schließlich nur kurz. Und grau..(?).. Naja, meine Haare sind ja auch gefärbt! :-)

Anonym hat gesagt…

stell doch mal nochn paar fotos online, wie es in der uni ausschaut, wie man als student so lebt, etc etc

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@anonym: Warum denn? Und wen interessiert das? Dich? Vielleicht Fotos, aber dann schick mir doch ne Mail: Lenny_und_Karl_verfolgen atgmx.de