Freitag, November 02, 2007

Welcome to hell

So ist es. Meinen ersten Arbeitstag habe ich hinter mich gebracht. Und darauf ist die Überschrift sicher nicht bezogen. Das war ganz nett. Die Themen scheinen doch ganz spannend zu sein, die Leute sind überaus nett. Die Küche verfügt über eine tolle Varianz verschiedenster Durstlöscher.

Dennoch steht das vorläufige Bett in der Hölle. Im Assi-Viertel in Veddel. 10qm möbliert zu einem unverschämten Preis. Ich muss ewig von der S-Bahn zum Haus laufen, einsame Straßen, unheimliche Leute.

4 Wochen läuft der Untermietvertrag. Ich brauch zum 1.12 schleunigst was Neues.

Womit wir auch beim dritten Teil der Geschichte, der erneuten WG-Suche wären. Heute drei WGs angeschaut und direkt eine Zusage bekommen. 20qm riechen nach Rauch, aber ein Anstrich behebt das schon. Das Bad ohne Fenster, die Küche ungemütlich aber daran ließe sich was machen.

Aber gibt es da einen Haken? Sagen wir mal so. Stehe ich vor der Tür zum Treppenhaus: linker und rechter Hand befinden sich noch zwei Türen zu zwei Treppenhäusern. Der Unterschied: Die Türklingelschilder rechts und links weisen in großen Buchstaben ausschließlich die Vornamen der Damen auf.

Den Freier-Traffic würde man gar nicht merken, beteuerten die Jungs. Die wollten ja nicht gesehen werden...........

Kommentare:

Jule hat gesagt…

Willkommen in der schönsten Stadt der Welt! :)

Man in Metropolis hat gesagt…

Manchmal beginnen auch die größten Karrieren auf dem kleinsten und schäbigsten Raum.

MiM wünscht einen guten Start in das Berufsleben.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Na danke Jule. War es nicht so, dass du in er Nähe von HH wohnst?

Na ich hoffe doch Herr MiM. Schlimmer kann es wohnungstechnisch kaum werden.

morticia hat gesagt…

guck mal auf ottensen.de - falls du dort wohnen willst. sind immer auch ein paar wg-anzeigen drin!

SirParker hat gesagt…

Alles Gute zum Start ins Berufsleben! :)

Und wegen der WG:
Eine sehr gute Freundin von mir hat in Köln jahrelang direkt ÜBER einem Puff (mit Namen - festhalten, kein Witz - SCHIMMEL) gewohnt und es auch überlebt. Besser als das Tor zur Hölle ist es doch sicherlich... ;)

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Danke Morticia da schau ich gleich mal nach.

Was wollen sie mir denn damit sagen Herr Parker? Nee nee, das ist schon noch weit unter dem Puff. Alles sehr vage und keine Ahnung wie legal. Lieber nicht.

MC Winkel hat gesagt…

Den Traffic links und rechts im Treppenhaus nicht. Aber den in der Butze.

Ob das gut ist?
Andererseits: Nie wieder Zeugen Jehovas!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Also Herr Winkel damit würden sie mir ja unterstellen ich würde das Zimmer als Stundenzimmer nutzen. Unerhört!!!
Und das mit den Zeugen, dass klappt wohl nicht, völlig egal, wo ich wohne.

MC Winkel hat gesagt…

Meinte: in "deren".
Und Zeugen: Ein Freund hat denen mal den Küchenmüll in die Hand gedrückt und ums Wegbringen gebeten. Hat geklappt!