Dienstag, April 15, 2008

Abstinenz und Absolution

"Hey wir wollen am Freitag ein bisschen feiern gehen."
"Super. Sehr gut Idee, da bin ich dabei."
"Klasse. Wir treffen uns voher bei mir. Ein bisschen quatschen und Sekt trinken. Nach dem Vorglühen gehts los!"
"Ja ist ok."
"Ich habe noch zwei ganz besondere Flaschen und dann kenn ich ne Bar in der können wir auch noch schnell nen Cocktail trinken."
"Mmm naja ok."


So oder so ähnlich ist das immer mit abendlichen Vergnügungen. Vorglühen und dann weiter rausgehen. Ist ja nix schlimmes dabei. Nun trinkt Frau Lenny_und_Karl aber nichts Alkohlisches. Und bevor jemand fragt: Ja, nie!

Das kommuniziert sie auch, wenn die Situation es erfordert oder der geneigte Sektspender danach fragt. Das läuft auch nach einem immer ähnlichen Muster ab.
"Nein danke, ich trinke nicht."
"Ach musst du fahren?"
"Nein."
"Ach, trinkst du etwa gar nicht?"
"Ja"
"Nie?"
"Nie!"

Im Anschluss folgen nachfragen, die diesen komischen Zufall ergründen wollen.
"Hast du mal schlechte Erfahrungen gemacht?" - Sehr beliebt und je nach Alter der fragenden Person, die erste Frage die gestellt wird, alternativ:
"Nur kein Sekt oder auch andere Sachen nicht." - Auch gern mit einem verwirrten Gesichtsausruck begleitet.
"Schon lange?" - Meine Antwort darauf lautet dann: "Ja schon fast 10 Jahre". Bedenkt man das Frau Lenny_und_Karl erst weit unter 30 ist, folgen an dieser Stelle Ausrufe von "Krass! Echt? Hast du jemals getrunken? Wie hält man das nur ohne aus?" etc.

Natürlich möchte alle wissen, wie es zu dieser Laune der Natur kommen konnte.
Standardantwort meinerseits: "Mir schmeckt es nicht."

So und wer sich bis zu dieser Stelle gefragt hat, warum denn noch der ganze Eintrag: Jetzt wirds richtig nervig. Alle, ja so gut wie alle meinen in ihrer sektprickelnden Laune eine Absolution für diese arme nichttrinkende Frau Lenny_und_Karl erteilen zu müssen manchmal garniert mit Respekt.

"Das ist ja bewunderswert."
"Na find ich aber gut, dass du das so durchhälst." Und mein Lieblingssatz:
"Na das ist ja nicht schlimm!"

Echt? Nicht schlimm, da bin ich aber dankbar. Siehst du ,wie ich mich im Kreis freu? Schließlich bin ich totatal bewunderswert, weil ich es schaffe, ein Genussmittel NICHT zu mir zu nehmen, dass mir NICHT schmeckt.

Ich mag auch keinen Spinat, hasse Oliven und verachte die Haut, die sich auf warmer Milch bildet und esse diese deshalb nicht. Krass, oder?

LOS! BEWUNDERT MICH!

Kommentare:

Man in Metropolis hat gesagt…

Wenn man es nicht mag, dann mag man es nicht. Ist so.

MC Winkel hat gesagt…

Ach, trinkst du etwa gar nicht?
Na find ich aber gut, dass du das so durchhälst.

[Sie haben ja keine Ahnung, was Sie verpassen. Ich aber auch nicht!]

robert hat gesagt…

"erst weiter unter 30"??? *grins*

Eine der charmantesten Altersangaben, die ich bisher gelesen habe...

Zum Rest: Mach doch!

;)

kreuzberger hat gesagt…

Ich finde das total bewundernswert, dass Du keine Oliven isst.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Herr MIM dazu muss ich nichts sagen.

Herr W.: Wie sie haben keine Ahnung was sie verpassen? Was sie verpassen, wenn sie nicht trinken oder was sie verpassen, dass sie nicht wissen, wie es ist mit mir zu feiern, während ich nicht trinke?

Eigentlich sollte es "weit unter 30" heißen, aber im zweiten Moment ist "weiter" viel besser, dann das wird noch viele Jahre so sein. Fragen sie Herrn W. den ärgert das sehr.

Dank Herr Kreuzberger, sie haben meine Aufforderung verstanden. Endlich ein Bewunderer.

kopffueßelnde hat gesagt…

oliven und spinat mag ich (nicht nut weil sie grüns sind) äußerst gerne essen. bei den andern beiden aber: zustimmung deluxe!

Herr Timo hat gesagt…

Das ist genauso schön wie die typische Frage an einen Vegetarier:

"Ach Du ist kein Fleisch? Wie, schon lange nicht? Nen Stück Pute nimmste aber hier lecker vom Grill oder?!"

Großartig :D

Das Brot hat gesagt…

Nöö, hier wird nicht bewundert. Seh ich gar nicht ein.

anna hat gesagt…

gott sein dank, noch jemand der oliven hasst!

SirParker hat gesagt…

Haut auf der Milch ist die kulinarische Geißel der Menschheit... das Zeug kann ich nicht essen/trinken, nie! Und selbst den Anblick ertrag ich nur besoffen.

Ach und wenn Sie keinen Sekt trinken kann ich mir den Begrüßungsschampus am Flughafen wohl schenken, was? ;)

Dirk hat gesagt…

"Ich trink ja auch nicht mehr.
Aber auch nicht weniger."

Pflegte der Vorarbeiter des Tiefbautrupps, bei dem ich in den Semesterferien arbeiten durfte, immer zu antworten, wenn ich das vierte Bier des Abends dankend ablehnte.

Und setzte ein dreckiges "Hähähä" hinzu. Und hustete danach.

Sven hat gesagt…

Ich trinke z.B. nur Bier und werde dann immer gefragt warum ich keinen Schnaps oder ähnliches trinke. Kriegen die wenigsten in den Kopf das ich bei der Einstiegsdroge bleibe... ;-)

der Kaiser hat gesagt…

Das einzige das ich bewundernswert finde ist ihre Passivität bezüglich der ewigen Wiederholungen. Respekt!

Finja hat gesagt…

wollen wir einen club gründen?
die gleichen fragen und kommentare höre ich auch immer... und bei menschen, die mich neu kennenlernen dann gerne auch:
"jetzt trink doch was! sei mal ein bisschen entspannt... jetzt looohooos... ALLE trinken..."
diese sensationelle argumentation wächst sich zum glück langsam aus, habe ich festgestellt...

Herr Schmidt hat gesagt…

Du isst echt keinen Spinat? Wie hältst Du das nur durch?
Also, Alkohol, okay, denn muss man ja jetzt auch nicht konsumieren. Da komme ich ja auch sehr gut ohne aus, aber Spinat. Der ist doch lecker. Isst Du wirklich niemals Spinat? Also was Du da alles verpasst... ;-)

Darky hat gesagt…

Weißt du, was ich am Anfang meiner "ich trink das nicht, weil es mir nicht schmeckt"-Karriere gesagt bekommen hab? Dass es natürlich am Anfang nicht gut schmeckt, aber man sich doch dran gewöhnt.
Warum sollte ich mich an den Geschmack von etwas gewöhnen wollen, was mir eben nicht schmeckt und mich zusätzlich auch noch doof und unzurechnungsfähig machen kann?
Nein danke.

Anonym hat gesagt…

:-D Großartiger Eintrag. Ist aber nicht böse gemeint, wenn man sowas sagt. Man sieht sich selbst halt kritischer, wenn das Thema auf Nichttrinken kommt. Und die Situation löst man irgendwie auf.

Vielleicht sind Ihre Verehrer auch verstört, dass sich der Abend nicht in ihrem Sinne entwickelt. (Wir) Männer können schlimm sein :-D

thegrouch hat gesagt…

Bei mir hat die Abstinenz zwar gesundheitliche Gründe, aber ich kenne diese Diskussionen so verdammt gut, und sie nerven mich jedes einzelne Mal.

"Das ist aber Wodka-O, oder?"
"Nein, Orangensaft."
"Musst du noch fahren?"
"Nein."
"Prima, dann kannst du doch trinken!"
"Danke, lass mal."
"Trinkst du etwa NIE Alkohol?"

Und alles nur, weil die Leute mit ihrer eigenen Unsicherheit nicht klarkommen. Gähn.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

kopffüßelnde das mit den Oliven kann ich wirklicht nicht verstehen.

Wie geil Herr Timo. Seit wann ist Hähnchen denn Fleisch, so ohne Fett?

Das war ein Befehl, das mit dem Bewundern - an das Brot!!!

Anne jetzt sagen wir den Oliven-Essern den Kampf an!

Wieso wollen Sie sich den Begrüßungssekt schenken Herr Parker, sie holen mich doch gar nicht ab, hab ich gehört!

Aber dirk das Huste kam doch sicherlich vorm Rauchen, oder?

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Tja Sven anscheindend haben es auch weniger-Trinker schwer.

Herr Kaiser: Die Worte wiederholen sich, die Leute aber nicht, es ist schwer unterschiedlichen Leute das gleiche vorzuwerfen.

Finja, schlagen sie nur noch einen Namen vor für unseren neuen Club.

Herr Schmidt ich wette, sie essen auch keinen Spinat.

Genau: Dieser Drang sich an etwas gewöhnen zu müssen, der Durst treibts schon runter.

Anonym: Nun es sind nicht nur Männer sondern genau so viele Frauen, gerade wenns um lecker Sektchen geht.

The Grouch: Du trinkst doch nicht etwas Wasser? - Hab ich auch schon oft gehört. Man sollte uns ausstellen, als Anschauungsobjekte.