Dienstag, Mai 13, 2008

Welcome back

Endlich! Es ist wieder soweit. Lange mussten wir warten, lange haben die Fans sich im Zaum gehalten. Nun endlich ist das schöne Wetter da, nun endlich beginnt die Saison.

Sie alle sind wieder da. Heißen wir sie herzlich willkommen nach Monaten der Abstinenz.

Ein "Hallo zurück" für die kurzen über dem Knie endenden oder schlimmer knapp über Gesäß abgefassten kurzen Jeans. Bestaunen sie hier ein bleichbeiniges, wie sie sehen männliches Exemplar, was die elegante Auswahl leich schlurfend zur Schau trägt.

Doch sparen sie den Applaus. Dort, ja dort hinten kommt sie aus dem Winterschlaf. Unschuldig und schneeweiß, doch leider nicht jungfräulich: die weiße Socke hüpft zum sommerlichen Arbeitseinsatz. Von ihrer gewohnten Umgebung etwas genervt, wird sie in diesem Jahr innovativ auch von Frau unter den Sandalen getragen. Doch der neue Träger täuscht nicht über alte Gewohnheiten hinweg. Beliebt und gewohnt wird sie kombiniert zu geschmacklosen zu kurzen Röcken, die die Sicht auf das Farbenspiel der Krampfadern weich umspielen.

Von den Klassikern kommen wir nun zu einem Augenschmaus, der auf dem besten Weg ist unter den Käuferinnen zum Bestseller und Kultobjekt zu werden.
Vorgeführt vornehmlich von unseren 13-bis 17-jährigen Modellen: Lassen sie den Blick schweifen von den in Ballerinas gestopften Füßen, über die schlanken Beine hin zum mehr oder minder kleinen Po führen. Hinauf zum Highlight der Kollektion: das Stretch-Oberteil.
Ausschließlich in einer Größe gefertigt und erhältlich: der XS, passt sich das Material auch der XL-Kundin an. Wie sie sehen trägt sie einen weiteren Klassiker vor sich her, der bisher nur bei den Männer beliebt war: der Bierbauch. Etwas für die Damenwelt umfunktioniert zum Schwabbelbauch und ausgebaut durch den zusätzlichen Platz des Hüftspecks. Diese Kombination ist bei den jungen Models besonders beliebt, bringt das feine Material doch jede Rolle zur Geltung, lässt den quer gezogenen Bauchnabel besonders schmal wirken und setzt die Hüfte steil-kantig vom Unterkörper ab.

Ich höre ihren Applaus und ihre Freude über diese Kollektion. Sagen wir alle zusammen "Welcome back" und setzen unsere Sonnenbrillen auf, um vom strahlenden Geschmack nicht blind zu werden.

Kommentare:

Man in Metropolis hat gesagt…

Und so fördert das sonnige Wetter Dinge zu Tage, die man(n) manchmal gar nicht sehen will.

MiM immer sehr sonnen-empfindlich ist und IMMER eine Sonnebrille trägt

kreuzberger hat gesagt…

Am Wochenende durfte ich beim Karnevals der Kulturen ungewollt zum Zeugen, wie sich gefühlte 12.647 jugendliche Schwabbelbäuche aus zu engen Tops befreiten. Schön war das nicht.

kreuzberger hat gesagt…

Tausche ein "durfte" und ein "s" gegen ein "wurde".

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Na immer eine Sonnenbrille Herr MiM muss ja nicht, aber um die gröbsten ästhetischen Verstöße abzuwehren schon.

Herr Kreuzberger ich glaube es war so dramatisch für sie, dass die richtigen Buchstaben erst noch gefunden werden müssen. Hätte es ohne ihre Anmerkung aber gar nicht bemerkt. :-)

Herr Schmidt hat gesagt…

*rofl*
Chapeau! Das hast Du so schön beschrieben, dass ich allein von der Vorstellung des Umschriebenen Augenkrebs bekommen habe. he he

Parkster hat gesagt…

Hey, Du hast mich in der Stadt gesehen und nicht gegrüßt?

nodch hat gesagt…

Am schlimmsten finde ich immernoch die 7/8 Leggings unter nem Minirock, gegen die kühlen Morgenstunden...

Bateman hat gesagt…

Will Regen! ;)
Denke auch an die Natur.

der Kaiser hat gesagt…

Speck rulz!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Oh Herr Schmidt ich hoffe sie sind jetzt nicht blind.


Sie hatten sich aber auch so gut verkleidet Herr Parker, es war unm�glich sie zu erkennen.

Uuhh nodch die hei�en Leggins, die den strammen Beinen so gar nicht schmeicheln? Ich find die super.

Genau, die Natur Herr Bateman. Von manchen Menschen sehe ich derzeit zuviel Natur.

Ich hoffe, sie nehmen sich das aus Herr Kaiser

nodch hat gesagt…

Nee nee nee, das darf doch nicht wahr sein, vor allem da immer nur die Frauen solche Dinger tragen, die es tunlichst vermeiden sollten, aber das ist ja immer so, nicht nur bei den Frauen und auf Leggings bezogen.

Elsa hat gesagt…

...und HEISSASSA! Rindsledersandalen, mit Karohemd und Bundfaltenshorts.
Ich danke Ihnen, werte Dame für ihren
guten Blick! Ich gucke mir jetzt niemanden mehr an, sondern nur das Schöne blühen der Blumen und brausen der Bäume.