Donnerstag, Mai 14, 2009

Die Sache mit der Nummer

Eine Samstagnacht. Die Luft ist schwül und rauchig. Nebelschwaden ziehen durch den Club. Die Musik ist laut, der Bass hart. Der Alkohol fließt stromartig aus den Flaschen in die Gläser durch die Massen. Ein Tanzen und Feiern, Lachen und Hüpfen. Arbeitsatmosphäre am Wochenende für Frau Lenny_und_Karl - während des Studiums und im Moment auch neben dem regulären Job.
"Und? Wieviel Nummern kommen dabei so am Abend rum?"
"Keine!"
"Ja ist klar - Understatement. Nun sag schon."
"Ehrlich?"
"Ja."
"Keine!"

Das glaubt kaum jemand. Ist aber die schlichte Wahrheit. Zweieinhalb Jahre während des Studium habe ich in zwei verschiedenen Clubs gearbeitet. Die nüchterne Bilanz: Zwei oder drei Nummer. Wobei einer - ein Typ Ende 30 vom Stil aber eher schön von Mutti angezogen- einen Zettel schrieb. Er fände mich nett und würde gern mal mit mir ins Kino. Peinliche Nummer.

Ab und zu gab es Komplimente. Doch auch das eher umständlich oder peinliche Nummern. Mir direkt ins Gesicht zu fassen, ist so mäßig amüsant. Seit ich wieder in einem der Clubs arbeite, klappts ein wenig besser. Aber auch nur mit den Zaunspfahl. Wenn ich einen Schritt auf jemanden zumache, kriegt er es in Ausnahmefällen auf die Reihe charmant oder nett zu sein, ohne zu nerven. Seltenst jedoch. Da bin ich schon so frei und willige zu einem spontanen Frühstück am See mit Croissants nach meiner Schicht ein. Immerhin acht Stunden und zur der sportlichen Zeit von zwanzig Minuten vor 8 Uhr morgens. Liebe Männer - dann meine Jeansgröße zu schätzen, weil man mal in einem Klamottengeschäft gejobbt hat, von der letzten Frau zu erzählen die man kennenlernte und ständig zu wiederholen, dass mich sicher nicht interessiert, was ihr erzählen würdet, führt dazu: dass es mich nicht interessiert.

Mehr Beispiele?
Zu gern.
Im zweiten Teil.

Kommentare:

Parkster hat gesagt…

Das kommt, weil Männer Angst vor selbstbewussten, hübschen Frauen haben... also die anderen Männer! Ich nicht!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Sie haben meine Nummer ja auch, Herr Parkster.

Man in Metropolis hat gesagt…

Auf die Idee, die Größe der Jeanshose zu schätzen, bin auch noch nicht gekommen *grübel*

nodch hat gesagt…

@MiM: auf die Idee sollte man wohl auch nur kommen, wenn die Frauen eine bestimmte geschätzte Grösse nicht überschreiten! ;-)

kreuzberger hat gesagt…

Sie scheinen ja die richtigen Flirt-Experten anzuziehen. (Kalauer zum Thema "an- und ausziehen" erspare ich Ihnen und mir wohl besser...)

der Kaiser hat gesagt…

Vielleicht sind sie furchteinflößend... hübsch?

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Herr MiM diese Idee können Sie auch gleich wieder vergessen. Schlechte Idee.

Schon nodch, wenn man richtig liegt ist das trotzdem irgendwie doof.

Genau Herr Kreuzberger, ich treffe ausschließlich Experten. In jeglichen Belangen. Schlimm ist das.

Haha, Herr Kaiser, schön wärs. :-) Aber nehm ich mal irgendwie als Kompliment.

Madame Lulubelle hat gesagt…

Was willste denn mit Nummern? Die Pfeiffen trifft man dann irgendwann im Zug oder so, wo sie dich dann fragen, warum du nie angerufen hast.
Lass stecken, sag ich immer, ich brauch deine Nummer nicht, ich ruf dich eh nicht an! Ist wenigstens ehrlich.

MC Winkel hat gesagt…

Ich hätte soviel dazu zu sagen.
Aber.
Es interessiert Dich bestimmt nicht.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Ach Madam Lulubelle ich gebe zu, ich habe mich tatsächlich auch schon mal gemeldet. War dann aber auch ein netter Kaffeeplausch - mehr aber auch nicht.

Herr W. jetzt wo Sie mich bereits duzen: natürlich interessiert es mich. Die Frage ist, ob Sie charmant genug sind meine Nummer zu bekommen, um es mir zu erzählen.

ICrossMyHeartAndHopeToDie hat gesagt…

Hmmmmm, ich weiß ja nicht, selbst wenn ich die Bedienung hübsch finde in dem Club, der Bar, der Disco etc, ich würde da auch nie nach einer Nummer fragen, das wäre einfach nicht mein Stil, oder für mich die richtige Gelegenheit. Wenn frage ich weibliche Gäste des Etablissements dort, finde ich passender. ;o)