Montag, Juni 08, 2009

Tanzen und Tanzen und....

Tanzen. Ach war das schön. Zwei Tage hintereinander haben wir die Nacht zum Tag gemacht und zwei Tage hintereinander bin ich irgendwie wieder im Molotow gelandet.
Zwei Nächte getanzt und nun habe ich einen Muskelkater in den Waden, den Füßen, dem kompletten Schulterbereich. Die Musik war fantastisch: Indie, Rock, Alternativ und Electro - nur das Beste.
Die Stimmung war ausgelassen und die Leute sehr entspannt. Ein ganz eigenes und sehr angenehmes Partyvolk, extreme Wohlfühlatmosphäre.

Dennoch liebe Electro-Mädchen. Ich weiß, dass jede Musikrichtung so ihren eigenen Stil hat. Aber muss das denn sein? Dieses 80er Revival an das ihr erinnert. Kurze Röcke sind ok, aber der Bund muss nicht bei weit über den Bauchnabel gehen, auch bei den Röhren-Jeans nicht. Dazu die langen weiten Shirts, die von einem goldenen, einem mit Pailletten besticktem oder einem aus Gummi und Lack bestehenden Gürtel eng um die Hüfte geschnürt werden. Oder gleich das Hemblusenkleid mit einem ähnlichen Gürtel. Wenn dann noch das Oberteil über die Schulter rutscht und der rote Lippenstift verschmiert ist, sieht das direkt drogensüchtig und nuttig aus. Dazu die Haare ganz kurz und nur vorn oder auf einer Seite lang. Das ist so 80er, so Nena, so hässlich.
"Nein, dass ist nicht 80er, das ist Electro."
"Ach so, na dann siehts natürlich super aus." Tststs.

Und liebe Jungs. Ja, zwei oder drei von euch sahen ganz heiß aus. Einen kannte ich ja mal. Die engen Hosen, die Chucks und der schmale schlanke Körper in den engen Shirts, die halblangen Haare mit dem Seitenscheitel hängen ins Gesicht - oh das war heiß, das ist heiß, das kann heiß sein.

Aber wenn dann die T-Shirts einen spitzen Ausschnitt haben, der fast bis zum Bauchnabel geht, sich darüber diese dünne enge Strickjacke zieht, die den Körper noch mehr betont und die Haare euch ganz androgyn machen, wie sollen wir dann noch wissen, zu welchem Ufer ihr gehört.

"Hey, na du, Süßer"
"Hey, nee ich bin nicht schwul, ich bin Elektro!"

Na dann!

Kommentare:

Parkster hat gesagt…

Ich hatte Probleme mir vorzustellen was Du meinst. Dann hab ich "so Nena" gelesen und spontan über die Tastatur gebrochen.

In den Laden würde ich erst wieder gehen, wenn die Leute anders gekleidet sind.

Sag mal, im Molotow ist doch auch ein Slam, oder?

;)

Herr Schmidt hat gesagt…

Schlimmer wäre es wenn es andersum wäre: Jungs im Nena-Style und Mädels mit engen Hosen, Chucks und... Moment...

MC Winkel hat gesagt…

"Wenn dann noch das Oberteil über die Schulter rutscht und der rote Lippenstift verschmiert ist, sieht das direkt drogensüchtig und nuttig aus."

Ja; geil! :)

Madame Lulubelle hat gesagt…

Ich finde, diese Elektro-Jungs sehen irgendwie alle aus, als hätten sie noch keine Haare aufm Sack!

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Och doch Herr Parker, ich geh da durchaus sehr gern hin, aber ich unterwerf mich so ungern diesen Stilregeln.

Na Herr Schmidt, nochmal drüber nachdenken, was?

Entspricht ihrem Geschmack, Herr W.?

Nun ja, nicht alle, ich könnte ihnen da so ein zwei zeigen, Frau Lulubelle... Uuups, Sabber auf der Tastatur.

#5 hat gesagt…

ich glaube sie haben die schals der herren vergessen, zumindest gehören diese in köln zum outfit dazu. natürlich mit frasen und silbernen/goldenen fäden durchzogen.

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Sehr gut aufgepasst #5. Das fehlte natürlich. Das ist auch Elektro!