Dienstag, Januar 29, 2013

Belly Off 3 - Ende Woche 2

Zwei Wochen sind geschafft und so langsam kann ich richtig einsteigen. Nachdem meine Schwester sich wieder aus Hamburg verabschiedet hat, gehts mit dem Sport regelmäßig weiter und ich bin guter Dinge. Zudem habe ich super leckerse Früchtebrot gebacken und den besten Asia-Burger selbst gemacht. Hier die Details:

Sport
Donnerstagabend: Laufband: 48min bei durchschnittlich 8,5 km/h
Samstag: Mal wieder ein Video von dailyhiit.com (hatte danach üblen Bauchmuskelkater) Sonntag: Crosstrainer: 45min danach noch ca. 35 min Krafttraining
heute Morgen: 35min Krafttraining
heute Abend: Laufband so 45 bis 50min - mal sehen


Ernährung
Morgens: Unter der Woche gibts immer drei bis vier Löffel Dinkelflocken in Hafer- oder Sojamilch erwärmt. Das wird gemischt mit einem Apfel und einer anderen Obstsorte (Blutorange, Weintrauben ...) Ein paar Sonnenblumenkerne, Leinsamen oder Körner, die ich so da habe oder gepopptes Amaranth.

Am Wochenende gibts aber selbstgebackene vegane Brötchen mit nicht veganer Butter - muss auch mal sein.

Mittags 
habe ich es ganz gut geschafft vorzukochen und abends koche ich sowieso frisch vegan. Freitag habe ich mir die Mühe gemacht einen asiatischen veganen Burger zu machen - der war super lecker. Ansonsten gab es Curry mit Tofu, Linsen oder ähnliches.

Snacks
Mein großes Laster. Im Büro schaffe ich es keine Süßigkeiten zu essen. Allerdings habe ich Cashewnüsse in der Schublade, die ich am Nachmittag knabbere. 175g in Woche - also eine Packung. Zwischendurch noch ne Möhre und manchmal einen Apfel.

Abends
brauche ich mindestens ein Stück Schoki. Ich versuche mich zu bremsen, aber es können auch schon mal drei werden. Hier ist auf jeden Fall noch Potenzial, um ein bisschen einzusparen.

Gewicht
Hier hat sich nicht viel getan. Am Anfang waren es 63 Kilogramm und jetzt bin ich bei 62,5 Kilogramm - mit Sportklamotten. Aber es zählen ja eher die Bauchmuskeln am Ende der 12 Wochen und da arbeite ich dran.

Mein krassester Muskelkater diese Woche: Ganz oben, am oberen Ende des Bauches in der Mitte gleich unter dem Rippenbein. Ich weiß nicht, was ich gemacht habe, um da Muskelkater zu bekommen.

Wie wars bei euch so? Die Teilnehmer, die der Herr W. auflistet, verlinke ich dann im Laufe des Tages.



- Dirk Olbertz
- Steffi
- ilovechaos
- gelrueb
- Volker
- Vera
- Oliver
- Lomomo
- Zeitzeugin
- Rebecca
- Vorstadtprinzessin
- Toby
- Stefan
- Frau K.
- Frances
- Antje
- Mocca
- Wasserstoff
- Dirk Steins
- Fairy
- Dren
- Can
- Nicole
- Mary Malloy

Kommentare:

Antje hat gesagt…

Das Essen sieht superlecker aus!
45-50 Min. auf dem Laufband ... so weit wäre ich auch schon gerne. Laufe zur Zeit 30 Min. und dann auch in Intervallen - 1. Min. gehen und 4 Min. laufen.
Naja, wird wohl noch werden. :-)

MC Winkel hat gesagt…

Das sieht alles sehr lecker aus, aber muss man davon nicht furchtbar viel pupsen?

Lenny_und_Karl hat gesagt…

@Antje: Das ist auch wirklich lecker und das beste: Ich kann mich richtig satt essen, ohne schlechtes Gewissen. Und bis ich 50min laufen konnte, hats echt sehr lang gedauert.

@Herr W.: Es ist in jedem Fall sehr abwechslungsreich und würzig. Hab erst einmal Salat gegessen in 3,5 Wochen und trotzdem (fast) alles Low Carb. Und zum anderen: Hab ich auch gedacht. Aber ich vermute, weil ich all das tierische Gedöns weglasse, kommt der Körper besser klar.