Montag, Juli 15, 2013

Backen - Brot mit Oliven und getrockneten Tomaten



Bis vor ein paar Monaten konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich Brot selber backen würde. Das ist viel schneller gekauft, dachte ich. Selber backen hielt ich für extrem aufwendig und zeitraubend. 

Bis ich zum ersten Mal selbst ein Früchtebrot gebacken habe. Das ging unglaublich schnell und schmeckte außerordentlich gut. Viel besser, als das Brot beim Bäcker. Seit dem backe ich ab und an ein Brot – süß oder herzhaft.
Das ist so kinderleicht. Im Grund braucht ihr nur einen Grundteig und da werft ihr dann alles rein, was ihr gern esst. Zum Beispiel machen sich Nüsse wie Cashews, Walnüsse oder Haselnüsse sehr gut. Aber auch Leinsamen gebe ich gern ins Brot - das ist schrecklich gesund und sorgt für körnige Konsistenz. Dann noch getrocknete Früchte, falls ihr ein fruchtiges Brot backen wollte. Hier empfehlen sich getrocknete Pflaumen, getrocknete Kirschen oder auch Cranberries.

Wer es lieber herzhaft mag, backt wie ich ein Brot mit Oliven und getrockneten Tomaten. Ich habe schwarze und grüne Oliven gemischt, da die schwarzen sehr intensiv sind und den Geschmack nicht so dominant sein sollte. Außerdem nehme in Öl eingelegte getrocknete Tomaten. Die sind aromatisch und so wird das Brot auch nicht so trocken.

Hier mal das Grundrezept für euch. Bei den weiteren Zutaten empfehle ungefähr eine Hand voll.

Grundteig:
550g Dinkelmehl
390ml Wasser (bei Bedarf etwas nachschütten)
1 Pckg. Trockenhefe
1/2 Teelöffel Salz
20g Agavendicksaft

Variation mit Tomante und Oliven: 
1 Handvoll Cashewnüsse (fein gehackt)
1 kl. Handvoll Leinsamen
1 Handvoll getrocknete Tomaten in Öl (fein gehackt)
1 Handvoll schwarze und grüne Oliven gemischt (fein gehackt)


Das Mehl gut mit der Hefe und dem Salz vermischen. Dann das Wasser zugeben und sehr gut kneten. Es sollte ein klebriger aber fester Teig entstehen. Den Teig dann für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. (Es funktioniert auch super, den Teig über Nacht einfach in der Küche stehen zu lassen und am nächsten Morgen fertig zuzubereiten und zu backen.)
In der Zwischenzeit die Nüsse, eingelegte Tomaten und Oliven fein hacken. Alles zusammen mit dem Agavendicksaft zum Teig geben und kräftig kneten.
Dann eine Kastenform mit Öl einpinseln und den Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad eine Stunde backen. Auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Mir schmeckt es schon mit etwas Sojabutter und Salz. Das Brot decke ich immer mit Frischhaltefolie ab und es hält sich ungefähr eine Woche, falls es so lange überlebt.




Keine Kommentare: